Fachliteratur

IF – Zeitschrift für Internationale Freimaurer-Forschung

Mit der Zeitschrift für Internationale Freimaurer-Forschung sollen die gesellschaftliche Bedeutung, der kulturell-geistige Einfluss und die politische Rolle der Freimaurerei seit der frühen Neuzeit verdeutlicht werden. Darüber hinaus geht es darin aber auch um Ideen und Strukturfragen der Freimaurerei heute, wie z.B. Humanität, Toleranz, Ethik, Ritualistik und Symbolik, Systeme, Lehrarten und Sozialstruktur. Die Zeitschrift ist international ausgerichtet und kooperiert mit zahlreichen masonischen und profanen wissenschaftlichen Einrichtungen, wie z.B. mit den verschiedenen Forschungslogen und mit dem Institut für Ideengeschichte. Mit ihr sollen der aktuelle Forschungsstand dokumentiert und neue Arbeiten initiiert werden. Sie richtet sich nicht nur an Spezialisten der freimaurerischen Forschung, sondern auch an Historiker, Philosophen, Literaturwissenschaftler, Psychologen, Soziologen, Politologen, Religionswissenschaftler, Kunsthistoriker und an interessierte Laien. Ausgabe 28/2012 mit meinem Aufsatz über Verschwörungsmythen im Internet. Erscheint laufend, zu beziehen beispielsweise hier.

Conspiracy Rising: Conspiracy Thinking and American Public Life

How did conspiracy thinking become such a significant and surprisingly widely accepted form of political thinking in the United States? What compels people to respond to devastating, unpredictable events – terrorist acts, wars, natural disasters, economic upheavals – with the conviction that nothing is a coincidence, nothing is as it seems, and everything is connected? Conspiracy Rising: Conspiracy Thinking and American Public Life argues that while outlandish paranoid theories themselves may seem nonsensical, the thread of conspiracy thinking throughout American history is a both a byproduct of our democratic form of government and a very real threat to it. From the Illuminati, the Knights Templar, and the Freemasons to the government hiding aliens and faking the moon landing; from the New World Order to the Obama „Birthers,“ the book explores the enduring popularity of a number of American conspiracy theories, showing how the conspiracy hysteria that may provoke disdain and apathy in the general public, can become a source of dangerous extremism. Erschienen 2011, zu beziehen beispielsweise hier.

Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer: Wie Verschwörungstheorien funktionieren

Hat es die mysteriösen Illuminaten wirklich gegeben? Existieren sie vielleicht noch immer? Welche Geheimnisse hüten die Freimaurer? Oder die Jesuiten? Warum fasziniert uns die Vorstellung von machtvollen verborgenen Gemeinschaften? Diesen und weiteren Fragen rund um Verschwörungen und ihre Theorien geht der Wissenschaftsautor Thomas Grüter auf den Grund. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie wissen, warum sich manche Verschwörungstheorien hartnäckig halten, welche Rolle Vorurteile spielen und wie sie gezielt für bestimmte Zwecke ausgenutzt werden. Das Buch enthüllt die Tricks von Autoren wie Dan Brown oder Erich von Däniken und zeigt Ihnen, wie Sie selbst eine erfolgreiche Verschwörungstheorie schreiben können. Aktuelle Themen wie der Irakkrieg und die Spekulationen zum Attentat auf das World Trade Center kommen ebenfalls nicht zu kurz. Ein spannend und lebendig geschriebenes Buch mit einer Fülle von Informationen für all diejenigen, die solche Theorien durchschauen wollen. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Kampf gegen die jüdische Weltverschwörung: Propaganda und Antisemitismus der Nationalsozialisten 1918 bis 1945

6619323-L1Die Nationalsozialisten entwickelten ab 1919 einen besonders aggressiven Antisemitismus, der die Ausrichtung der Partei stark prägte und schließlich zu einem der größten Völkermorde in der Geschichte führte. Er war entscheidend von Aussagen der gefälschten „Protokolle der Weisen von Zion“ beeinflusst. Die dort entfalteten Verschwörungsvorstellungen wirkten bei der Entwicklung politischer Konzepte und der Begründung der verbrecherischen „Judenpolitik“ mit. Diese Studie arbeitet heraus, warum Juden die zentrale Stellung unter den nationalsozialistischen Feindbildern einnahmen und wie die Fiktion von einer allmächtigen „jüdischen Weltverschwörung“ zur Radikalisierung der Judenverfolgung beitrug. Erschienen 2003, zu beziehen beispielsweise hier.

Distanzieren, leugnen, drohen: Die europäische extreme Rechte nach Oslo

distanzieren_leugnen_drohenAus den Wahnvorstellungen wurde Wirklichkeit: Ein Attentäter, der gleichzeitig von fanatischem Moslem- und Einwandererhass und von einer Obsession gegen den kulturellen Marxismus angetrieben wurde, tötete über 75 Menschen in Oslo. Seitdem ist die extreme Rechte in Europa aufgewirbelt. Der Niederländer Geert Wilders erklärte den Amoklauf zum Rückschlag für die von ihm so genannte islamkritische Bewegung. Auch die deutsche Webseite Politically Incorrect schaltete zum Teil auf Selbstkritik um. Andere Rechte dagegen erblickten in der Tat ein Fanal, einen flammenden Aufruf zur Aktion. In Frankreich verherrlichte ein früherer Wahlkandidat des Front National den Massenmörder von Oslo als neuen Karl Martell und fügte hinzu: Andere werden folgen. In österreich schloss die FPö einen Abgeordneten infolge seiner Reaktion aus. Aber welches geistige Milieu in Europa hat solche Wahnideen hervorgebracht? Welche Rolle spielen ultrarechte Israelfreunde, Pseudofeministinnen und frühere Linke dabei? Und wie reagiert dieses Milieu auf die Vorwürfe nach Oslo? Erschienen 2011, zu beziehen beispielsweise hier.

Top Secret – Die großen Verschwörungstheorien und was dahinter steckt

topsecretDaran, dass Menschen glauben, der leibhaftige Teufel oder „Agenten des Bösen“ seien unter uns, wird sich vermutlich auch in Zukunft wenig ändern, wie die Beschäftigung mit aktuellen Verschwörungsmythen zeigt. Es ist jedoch nicht nur notwendig, sondern auch möglich, sich aus der „selbstverschuldeten Unm+ndigkeit“ (Immanuel Kant) und den selbst erreichteten „mentalen Gefängnissen“ (Ferdinand Braudel“ zu befreien, in die einen der Glaube an Verschwörungsmythen führt. Professor Wippermann beschreibt die besonders einflussreichen Verschwörungstheorien und klärt über ihre Geschichte, ihre Hintergründe und Funktion auf. Ein informatives Buch zum Nachschlagen und Festlesen, leider mit faktischen Schwächen zum angeblich freimaurerischen Hintergrund des Attentat von Sarajevo und der oberflächlich-negativen Bewertung des Internet als Instrumentarium. Sehr positiv hingegen sind die Ausführungen zu dekonstruierenden Verschwörungstheorien um den Holocaust. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Orientalism and Conspiracy: Politics and Conspiracy Theory in the Islamic World

ocThe relationship between Islam and the West has frequently been subject to misunderstanding and mistrust and recent events in the international arena have only deepened this perceived divide, culturally and politically. The West often views the Islamic world – and the Islamic world the West – through a prism of mutual suspicion. In such conditions conspiracy theories can flourish on both sides of the cultural fence, but these highly complex and important global phenomena have been the subject of surprisingly little investigation. Orientalism and Conspiracy explores fully for the first time the relationship between the sometimes controversial concept of Orientalism, as developed by Edward Said, and contemporary conspiracy theories, and includes Robert Irwin’s fascinating survey of the role of secret societies in orientalist mythology. The authors offer a comprehensive and ground-breaking study of the conspiracy theory and Islam. It is essential reading for those seeking to understand historical and contemporary relationships between the East and West as well as the enduring and controversial legacy of the concept of Orientalism. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Österreichische Freimaurer im Nationalsozialismus

9783205785460Im Gegensatz zu Deutschland waren die österreichischen Freimaurer der Zwischenkriegszeit mehrheitlich jüdischer Herkunft und proeuropäisch orientiert. Unmittelbar nach dem „Anschluss“ 1938 inhaftierte die SS führende Freimaurer und nötigte sie zur Übergabe des Logenbesitzes. Nichtjüdischen Mitgliedern bot das NS-Regime die Möglichkeit zur Anpassung, es gab aber auch Einzelfälle von aktivem Widerstand. Zum Verräter wurde Kurt Reichl, der als Informant für den Ständestaat und danach für das NS-Regime arbeitete. Im Exil entstanden Logen nach österreichischem Vorbild in New York und Buenos Aires, in London und Sidney wurde dies verhindert, in Jerusalem und Tel Aviv schlossen sich die Entkommenen deutschen Logen an. Dank amerikanischer Hilfe gelang bereits 1945 die Neugründung der Großloge in Wien. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Genese, Methode und Muster von Verschwörungstheorien

417eRh-HlHLEine sozialwissenschaftliche Untersuchung zu den Theorien über Geheimbünde, jüdischer Weltverschwörung und 9/11. Die Anschläge am 11. September 2001 lösten geradezu einen Boom des Verschwörungsdenkens aus. Bücher zu diesem Thema wurden zu Bestsellern, im Internet kursiert eine unüberschaubare Anzahl von Foren und Internetseiten zu 9/11. Wie Umfragen zeigen, nehmen konspirative Theorien nicht zuletzt aufgrund der medialen Möglichkeiten einen großen Raum im gesellschaftlichen Denken ein. Diese Arbeit analysiert und interpretiert Hintergründe, Geschichte und Paradigmen von Verschwörungstheorien. Dabei werden sowohl die Methoden der Verschwörungstheoretiker beleuchtet als auch die Gründe für die Entstehung, die Wirkung und die Funktion von Verschwörungstheorien untersucht. Neben einer Kategorisierung der verschiedenen Konfigurationen der Verschwörungstheorien liegt der Fokus auf drei besonders häufig auftretenden Variationen: die Antigeheimbündlerische, die Antisemitische und die Antiimperialistische. Dieses Buch richtet sich an Menschen, die einen wissenschaftlichen Zugang zu diesem obskuren Thema Verschwörungstheorie suchen und auch finden möchten. Erschienen 2009, zu beziehen beispielsweise hier.

Nichts ist, wie es scheint! Eine Analyse über die Anziehungskraft von Verschwörungstheorien

4B56696D677C7C32313134303131307C7C434F50Die Beständigkeit der Akzeptanz von Verschwörungstheorien veranlasste immer wieder Überlegungen über die Qualität individueller Faktoren, welche die Bereitschaft beeinflussen, Verschwörungstheorien für plausibel zu halten. Ausgehend von der durch den Historiker Dieter Groh bestimmten verschwörungstheoretischen Versuchung wird der Frage nach Struktur, Stärke und Art der subjektiven Verbindlichkeit von Verschwörungstheorien nachgegangen. Angesichts des Problems, Aussagen über einen bereits generalisierten Phänomenbereich zutreffen, wird der Charakter antisemitischer Verschwörungstheorien gesondert diskutiert. In Auseinandersetzung mit psychologischen Ansätzen legt der Autor ein sozialwissenschaftliches Konzept vor, das die Anziehungskraft von Verschwörungstheorien als eine Wechselbeziehung zwischen verallgemeinerbarem Welterklärungsmodell und individuellem Erklärungsakt analysiert. Anhand einer wissenssoziologischen Deutungsmusteranalyse von Internetkommentaren aus dem Spektrum antifreimaurerischer, antiamerikanischer und antisemitischer Verschwörungstheorien wird eine Antwort in der durch das Erklärungsmodell bereitgestellten Möglichkeit eines positiven Selbstbildes gegeben. Erschienen 2008, zu beziehen beispielsweise hier.

Mächtig, männlich, mysteriös: Geheimbünde in Österreich

41jxSNne2+LDer Hang zum Geheimnisvollen und Okkulten ist vermutlich so alt wie die Menschheit und zieht sich wie ein roter Faden durch die Kulturgeschichte. Von Geheimbünden und verschworenen Gemeinschaften, die im Stillen und Verborgenen wirken, geht nach wie vor eine große Faszination aus. In diesem Buch werden die wichtigsten religiösen und profanen Geheimbünde dargestellt. Sorgfältige Recherchen sind die Basis der einzelnen Beiträge über die bekannten, zum Teil auch weniger geläufigen Vereinigungen. Mächtig – Männlich – Mysteriös wirft einen Blick hinter die Kulissen und lüftet Geheimnisse – ohne freilich alle Rätsel preisgeben zu können. Eine spannende Spurensuche, die Überraschungen und Ungereimtheiten zutage fördert. Erschienen 2005, zu beziehen beispielsweise hier.

Im Schatten der Schwarzen Sonne: Arische Kulte, Esoterischer Nationalsozialismus und die Politik der Abgrenzung

4B56696D677C7C32313132323738337C7C434F50Der neue Nazismus kommt metaphysischer daher als der alte. Es beginnt in den 1970er Jahren und verstärkt sich in den 1990ern: militante Fremden- und Minderheitenfeinde reichern ihre Propaganda mit Elementen des Mystischen, Esoterischen, ja fast Religiösen an. Konspirative Kulte und Geheimlehren sollen dem eigenen Tun – und dem der bewunderten Vorgänger – höhere Weihen verleihen. Der Autor hat den rechtsradikalen Untergrund umfassend erforscht. In vielen Gesprächen erkundete er die Weltanschauung der einschlägigen Politsekten und spürte den Quellen nach, aus denen sie sich Inspiration holen. Im Schatten der Schwarzen Sonne dokumentiert ihr geistiges Rüstzeug, beleuchtet Mentalität und Motivation der Beteiligten. Was treibt jene um, die heute Adolf Hitler und seine Ideen nicht nur verehren, sondern dazu noch mythisch-sakral verklären, und wer sind diese späten Jünger? Das Buch gibt detailliert und wohlfundiert Antwort. Dabei lässt der Verfasser die Propheten einer indisch-nordischen Ariermystik ebenso Revue passieren wie rassistische Skinheads, braune Satanisten, Teile der Heavy-Metal-Szene und okkultistische Literaten. Erschienen 2009, zu beziehen beispielsweise hier.

Braune Magie? Okkultismus, New Age und Nationalsozialismus

51u-zMSURRL„Wir müssen den Kult erneuern, der alten Germanen.“ notierte Adolf Hitler im Jahr 1920, kurz nach der Gründung der NSDAP. In historischen Legenden und in der New-Age-Literatur erscheinen Hitler, Heß, Himmler und andere Nazi-Größen immer wieder als Handlanger dubioser Geheimbünde, als schicksalsgläubige Gralssucher, als „braune Magier“ des Dritten Reiches. Auf welche geschichtlichen Fakten gehen diese modernen Mythen zurück? Und warum kommt es auch heute wieder zu der verhängnisvollen Mischung von Esoterik und Politik? Mit der Verbreitung des New Age tauchten immer häufiger Büche und Zeitschriften auf, die den Nationalsozialismus esoterisch zu nterpretieren versuchten – also von einem „geheimen Wissen“ ausgehend, das nur wenigen „Eingeweihten“ vorbehalten sein soll. Erschienen 1995, zu beziehen beispielsweise hier.

Exklusive Solidarität

4B56696D677C7C31353934323236367C7C434F50Inklusion, Solidarität und Gleichheit gehören traditionell zu den konstitutiven Begriffen und Motiven linker Weltanschauung und linken Handelns. Dennoch kam und kommt in der Argumentation und Politik der deutschen Linken beim Thema Israel und Judentum nicht selten eine Kerndoktrin rechter politischer Ideologie zum Tragen: die Exklusion. Die Studien des Sammelbandes diskutieren die Bedeutung antisemitischer Topoi in der deutschen Linken in Geschichte und Gegenwart. Sie belegen, dass Antisemitismus keine Randerscheinung, sondern in vielen Fällen ein struktureller Bestandteil linker Ideologien und Bewegungen ist. Erschienen 2007, zu beziehen beispielsweise hier.

Der antisemitisch-antifreimaurerische Verschwörungsmythos in der Weimarer Republik und im NS-Staat

product_thumb.php_Jahrhundertelang benutzten die unterschiedlichsten Machthaber den Mythos einer Juden- und Freimaurerverschwörung als „Waffe“ der Manipulation und Repression. Insbesondere in der Weimarer Republik und im NS-Staat bedienten sich völkische Organisationen und die Nationalsozialisten dieser Ideologie zu ihrer politischen Propaganda, um damit einerseits komplexe gesellschaftliche Entwicklungsprozesse monokausal mit Feindbildern zu erklären und andererseits, um ihre diktatorische Politik ebenso wie die Verfolgung von Juden und Freimaurern zu legitimieren. Erschienen 1993, zu beziehen beispielsweise hier.

Verschwörungstheorien: Zur Variabilität eines aktuellen Phänomens

78348_grinVerschwörungstheorien haben in den letzten Jahren auch in westlichen Gesellschaften wieder eine bemerkenswerte Popularität gewonnen: „Kaum etwas könnte dies besser belegen als der ungeahnte Erfolg von Mathias Bröckers Buch „Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9.“, das binnen kurzem zum „Bestseller des Unbehagens“ (Der Spiegel) avancierte.“ Aber auch ein Blick in die Weiten des World Wide Web verdeutlicht die Aktualität, vor allem aber die enorme Bandbreite des Phänomens der Konspirationstheorien. In dieser Magisterarbeit werden insbesondere zwei Zielsetzungen verfolgt: Erstens soll auf die große Variabilität des Phänomens der Verschwörungstheorien aufmerksam gemacht und für einen differenzierten Zugriff auf den Untersuchungsgegenstand geworben werden. Zweitens sollen mit Hilfe unterschiedlicher theoretischer Konzeptionen, Perspektiven zur Erklärung der gegenwärtigen Popularität von Verschwörungstheorien in komplexen Gesellschaften entwickelt werden. Erschienen 2006, zu beziehen beispielsweise hier.

Debunked! Conspiracy Theories, Urban Legends and Evil Plots of the 21st Century

DebunkedDebunked! is a breezy but fact-filled dissection of more than two dozen of the most popular urban legends and conspiracy theories of the 21st century. As he did in Urban Legends and Hollywood Urban Legends, and as he has done in dozens of columns for the Chicago Sun-Times over the last decade and a half, Richard Roeper lays out the basics of each conspiracy theory, quotes some of the true believers – and then tears the theory apart with his bare hands. This book will provide you with invaluable ammunition for the next time you communicate with someone from that other, shadow world – that place where secret tribunals pull the strings and influence the outcome of everything from terrorist attacks to professional sporting events. Erschienen 2008, zu beziehen beispielsweise hier.

Web of Conspiracy: A Guide to Conspiracy Theory Sites on the Internet

Web-of-conspiracyFrom 9/11 and Roswell to Princess Di and the grassy knoll, this survey explores 18 of the world’s most intriguing conspiracy theories. The facts surrounding each theory are examined in detail, exploring the background of those who presented them as well as other lesser-known arguments. Following the recent virtual explosion of conspiracy theory interest and activity on the World Wide Web, the examination includes recommendations for websites that advocate, speculate, and debunk. At once informative and entertaining, this is a detailed, clear-eyed exploration for those who think they’ve heard it all. Erschienen 2008, zu beziehen hier.

Die Sprache des Hasses: Rechtsextremismus und völkische Esoterik

4B56696D677C7C30393432373738357C7C434F50Die Journalisten Friedrich Paul Heller und Anton Maegerle entschlüsseln den Wortschatz der „Sprache des Hasses“, eine Symbolsprache brauner Esoteriker, rechtsextremer Parteien, militanter Neonazis etc., und übersetzen die Botschaften ihrer unheimlichen Meister: Jan van Helsing, Erfolgsautor und bekanntester brauner Esoteriker der Gegenwart, sowie Horst Mahler, der eine philosophischtheologische „Endlösung der Judenfrage“ propagiert. Die Autoren zeichnen einen „Kampf der Symbole“ nach, dessen Wirkung weit größer ist, als es die Anzahl der Organisierten vermuten lässt, und beleuchten Motive und Strategien einer Bewegung, die dabei ist, der Gesellschaft den Krieg zu erklären. Erschienen 2001, zu beziehen beispielsweise hier.

Psychometrik der Verschwörungstheorien

4B56696D677C7C32303830313831387C7C434F50Eine beachtliche Anzahl von Menschen befasst sich mit Verschwörungstheorien. Die Wissenschaft hat sich mit diesem Thema bisher nur marginal beschäftigt. Auf der Basis einer inhaltlichen Diskussion werden psychologisch-klinische und methodische Implikationen erarbeitet. Diese bilden die Grundlage für die Konstruktion eines psychometrischen Tests, der erfassen soll, wie stark das Weltbild der getesteten Personen durch Verschwörungstheorien bestimmt ist. Schließlich werden Hypothesen überprüft, die den Zusammenhang des Glaubens an Verschwörungstheorien und der Persönlichkeitsstruktur annehmen. Erschienen 2008, zu beziehen beispielsweise hier.

Wir sind alle unschuldige Täter. Diskurshistorische Studien zum Nachkriegsantisemitismus

712CMG21DFL„Wir sind alle unschuldige Täter!“ – diese Äußerung fiel bei der sogenannten „Mahnwache“ im Juni 1987 in Wien am Stephansplatz. Ein Jahr zuvor wurde Dr. Kurt Waldheim zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt. In dieser Studie – Ergebnis der Arbeit eines Forschungsteams, in dem Linguisten, Historiker und Psychologen zusammengearbeitet haben – wird aufgezeigt, wie sehr Judenfeindlichkeit in den öffentlichen Diskurs und in den Alltagsdiskurs integriert und verwoben ist und wie selbstverständlich judenfeindliche Äußerungen vielen über die Lippen rutschen. Mit dem Thema „Judenfeindlichkeit und Antisemitismus“ macht man sich in Österreich nicht beliebt, Antisemitismus ist offenbar nicht einmal ein Kavaliersdelikt. Antisemitismus meint in der vorliegenden Studie Vorurteile im Allpot’schen Sinn (“[…] ablehnende oder feindselige Haltung gegen eine Person, die zu einer Gruppe gehört, einfach deswegen, weil sie zu dieser Gruppe gehört und deswegen dieselben zu beanstandenden Eigenschaften haben soll, die man dieser Gruppe zuschreibt.”), die gegen Juden gerichtet sind. Erschienen 1990, zu beziehen beispielsweise hier.

Typologien des Verschwörungsdenkens

4023.jpg„Typologien des Verschwörungsdenkens“ vereint Beiträge internationaler Experten zu einem der wohl meistdiskutierten Themen im Zusammenhang mit der Freimaurerei: dem Verschwörungsdenken. Inhaltlich stehen die Funktionen und Rollen vermeintlich konspirativer Gruppen im Verschwörungsdenken im Zentrum, wie z. B. Aufklärer, Jakobiner, Freimaurer, Illuminaten, Juden, Demokraten, Sozialisten und Kommunisten. Wissenschaftlich fundiert beleuchten die Autoren wichtige Varianten zu einer Typologie des Verschwörungsdenkens und spannen dabei den Bogen von den „Protokollen der Weisen von Zion“ bis zu „UFO-Verschwörungen“ der jüngsten Gegenwart. Der Band vereint faszinierende neue Erkenntnisse und unterschiedlichste Zugänge zu einer Typologie des Verschwörungsdenkens. Erschienen 2004, zu beziehen beispielsweise hier.

Fakten statt Fälschungen: Argumente gegen rechtsextreme Parolen

4B56696D677C7C32353234363235317C7C434F50Die zunehmende Präsenz von Rechtsextremisten und ihre politischen Aktivitäten sind für Demokraten beunruhigend. So stieg gerade in den letzten Jahren die bundesweit registrierte Zahl rechtsextremer Straftaten stark an. Überdies erzielten rechtsextreme Parteien beachtliche Wahlerfolge: Mittlerweile agieren in Deutschland Hunderte von rechtsextremen Parlamentariern in Kommunen und Landtagen. Um weitere Wahlerfolge zu erringen, versuchen Rechtsextremisten verstärkt, in öffentlichen Diskussionen und in den Medien ihre Demokratiefeindschaft geschickt zu verbergen und so ihre antidemokratische Programmatik zu verharmlosen. Fast serienmäßig werfen sie „argumentative Nebelkerzen“, um von ihren eigentlichen Zielen abzulenken. Umso wichtiger ist es, in Diskussionen die Lügen und Halbwahrheiten von Rechtsextremisten klar und deutlich zu benennen und sachkundig zu widerlegen durch Fakten. Hierzu möchte dieses Buch das Rüstzeug geben. Es richtet sich deshalb insbesondere an politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger in Schulen, in der Jugendarbeit, im Journalismus und an alle, die gegenüber Rechtsextremisten nicht länger wort- und sprachlos bleiben und rechtsextremen Fälschungen Fakten entgegensetzen möchten. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Legenden, Lügen, Vorurteile: Ein Wörterbuch zur Zeitgeschichte

4B56696D677C7C30373531363835357C7C434F50Legenden sind oft attraktiver als die Wirklichkeit, Vorurteile bequemer als die kritische und rationale Sicht; Geschichtslügen dienen als Waffen im politischen Streit, wenn die Argumente ausgehen. Politische und historische Legenden, Lügen und Vorurteile sind der Nährboden für einseitige und falsche Geschichtsbilder und für wirkungsvolle Propagandasprüche. Historiker wie Benz bringen wieder Licht ins Dunkel historischer Lügen. Schlagwörter und Vorstellungen, vor allem über die Zeit des Dritten Reichs, werden hier von Zeithistorikern auf ihren Wahrheitsgehalt und auf ihre politische Tendenz hin geprüft; objektive Auskünfte enttarnen zählebige Vorstellungen mit gesicherten Beweisen als Lügen. Erschienen 1992, zu beziehen beispielsweise hier.

Conspiracy Theory in Film, Television and Politics

Conspiracy-Film-TVSince the assassination of John F. Kennedy, motion pictures and television productions-some based on historical fact and conjecture, others clearly fanciful-have embraced the idea that conspiracies shape many events, hide others, and generally dictate much of the course of modern life, often to the disadvantage of the average person. As a result, conspiracy theories have developed into a potent undercurrent in American politics. By the 1990s, it was not unusual to find conspiracies used as explanations for a wide range of political events that would otherwise seem to have quite ordinary explanations. Thus, a vast right-wing conspiracy was suggested as the source of Bill Clinton’s troubles, just as conspiracy-like machinations of the liberal media were used to explain why the picture of world events did not coincide with conservative views. And this is to say nothing of the bitter arguments that still erupt over varying explanations for the attacks of 9/11. Regardless of a person’s opinion about such claims, what these and many other examples clearly show is that conspiracy-theory explanations have penetrated mainstream American thought. Here, author Gordon Arnold examines the evolution of this cultural climate in the United States. Conspiracy Theory in Film, Television, and Politics examines the intersection of various film and television productions in the context of unfolding political developments. The chapters follow this story chronologically, showing how screen media have both reflected and shaped the cultural milieu in which traumatic events and political controversies have been interpreted with increasing cynicism. The work also reviews the original contexts in which film, television, and political manifestations of conspiracy ideas first appeared. Erschienen 2008, zu beziehen beispielsweise hier.

Conspiracy Theories & Secret Societies For Dummies

Conspiracy-DummieEntering the world of conspiracy theories and secret societies is like stepping into a distant, parallel universe where the laws of physics have completely changed: black means white, up is down, and if you want to understand what’s really going on, you need a good reference book. That’s where Conspiracy Theories & Secret Societies For Dummies comes in. Whether you’re a skeptic or a true believer, this fascinating guide, packed with the latest information, walks you through some of the most infamous conspiracy theories – such as Area 51 and the assassination of JFK – and introduces you to such mysterious organizations as the Freemasons, the Ninjas, the Mafia, and Rosicrucians. This behind-the-curtain guide helps you separate fact from fiction and helps you the global impact of these mysterious events and groups on our modern world. Discover how to: Test a conspiracy theory; Spot a sinister secret society; Assess the Internet’s role in fueling conspiracy theories; Explore world domination schemes; Evaluate 9/11 conspiracy theories; Figure out who „they“ are; Grasp the model on which conspiracy theories are built; Figure out whether what „everybody knows“ is true; Distinguish on assassination brotherhood from another; Understand why there’s no such thing as a „lone assassin“… Why do hot dogs come in packages of ten, while buns come in eight-packs? Everybody knows its a conspiracy, right? Find out in Conspiracy Theories & Secret Societies For Dummies. Erschienen 2008, zu beziehen beispielsweise hier.

Verschwörungstheorien: Anthropologische Konstanten – historische Varianten

210HSVJDQ3LVerschwörungstheorien, so scheint es, sind überall: in der Politik, im Internet und als Gegenstand kulturkritischer Betrachtung im Feuilleton. Dabei steht die Erforschung dieses Phänomens noch am Anfang. Warum Spekulationen über geheime Pläne und Machenschaften häufig so wirksam sind, lässt sich gewinnbringend dann erörtern, wenn Experten aus unterschiedlichen Bereichen zusammenkommen. Der vorliegende Band vereinigt Ansätze von Literaturwissenschaftlern und Politologen, von Historikern und Psychologen. Thematisch spannt sich der Bogen von den Hexenverfolgungen des Mittelalters bis zur deutschen Wiedervereinigung, von den „Protokollen der Weisen von Zion“ bis zur äthiopischen Diskursfigur Wachs und Gold. Erschienen 2001, zu beziehen beispielsweise hier.

Sie kontrollieren alles! Verschwörungstheorien als Phänomen der Postmoderne und ihre Verbreitung über das Internet

51TM9RMCP5LSie kontrollieren alles! – Diese Worte fassen prägnant den Kern der meisten im Umlauf befindlichen Verschwörungstheorien zusammen. Welches Verlangen motiviert die Schöpfung und Verbreitung von derart totalisierenden Theorien? Wie verändert sich der Status von Verschwörungstheorien von der Moderne zur Postmoderne? Inwiefern werden Simulation und globaler Spätkapitalismus verschwörungstheoretisch thematisiert und verarbeitet? Warum findet ausgerechnet über das Internet ein besonders intensiver Austausch von Verschwörungstheorien statt? Die vorliegende Untersuchung geht diesen Fragen nach. Dabei agiert sie im interpretativen Rahmen verschiedener Ansätze postmoderner Theorie. Erschienen 2001, zu beziehen beispielsweise hier.

Die Protokolle der Weisen von Zion: Der Mythos der jüdischen Weltverschwörung

51tjK6Z1KPLEs gibt kaum einen anderen Mythos, der sich im 19. und 20. Jahrhundert derart zäh gehalten hat wie jener von der jüdischen Weltverschwörung – mit mörderischen Konsequenzen für das 20. Jahrhundert, die knapp sechs Millionen Juden zu bezahlen hatten. Eine skurrile und geradezu aberwitzige Fälschung hat ihm zum Durchbruch verholfen: „Die Protokolle der Weisen von Zion“. Der Historiker Norman Cohn rekonstruiert die Geschichte der „Protokolle“, zeichnet dabei dezidiert Ursprünge und Wirkensgeschichte des Mythos der jüdischen Weltverschwörung nach. Cohns Buch ist das meistzitierte, in zahlreiche Sprachen übersetzte Standardwerk und zum Verständnis des modernen Antisemitismus unerlässlich. Erschienen 1998, zu beziehen beispielsweise hier.

Weltverschwörungstheorien. Die neue Gefahr von rechts

51PF354PQMLWeltverschwörungstheorien: die neue Gefahr von rechts präsentiert Verschwörungstheorien im Grenzbereich zwischen Esoterik und Ufologie, Antisemitismus und Nazipropaganda. In einem „Einmaleins der Weltverschwörung“ gibt das Buch zunächst einen knappen Überblick über die Entstehungsgeschichte und Mechanismen des modernen Verschwörungsdenkens, bevor die Autoren zu den bunten Formen aktueller Verschwörungsesoterik übergehen. Schon die Auswahl der klassischen Sündenböcke verweist auf eine antiaufklärerische, antimodernistische und antisemitische Tradition. Kirche und Adel sahen in den Juden, seit dem 18. Jahrhundert verstärkt auch in den Geheimbünden der Freimaurer, Illuminaten und Rosenkreuzer ihre Erzfeinde. Nach der Französischen Revolution entstand geradezu eine Verschwörungshysterie, die von Predigern, Adeligen und Vertretern der Monarchie ständig aufs Neue entfacht wurde. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts verschmolzen die verschiedenen Lehren zu jenen allumfassenden Weltverschwörungstheorien, mit deren Variationen wir uns heute auseinandersetzen müssen. Im Fahrwasser esoterischer Mystiker, einer wachsenden UFO-Begeisterung und der nationalsozialistischen Rassenlehre, hat die Verschwörungsszene seit dem Zweiten Weltkrieg immer verworrenere Formen angenommen. Die klassischen Feindbilder vermischen sich mit einem phantastischen Spektrum geheimnisvoller Kräfte und Außerirdischer, mit kruder Nazimythologie und christlichem Fundamentalismus, aber auch mit offenem Antisemitismus und Rassismus. Prominente Verkünder dieser Verschwörungstheorien sind Gary Allen und Des Griffin, vor allem aber der „moderne Vampirjäger“ Jan van Helsing. Man mag diese Theorien als harmlose Spinnerei abtun, aber sie sind bei weitem keine Einzelphänomene und ihre Zielsetzung ist alles andere als harmlos. Die Kultautoren der esoterisch-ufologischen Szene verkaufen weltweit Millionen von Büchern, und in vielen sind Elemente der gängigen rechtsextremen Weltverschwörungstheorien enthalten. Für Gugenberger und seine Kollegen ist die politische Zielrichtung dieser Verschwörungsmythen offensichtlich: die Abschaffung der Demokratie, Erschienen 1998, zu beziehen beispielsweise hier.

Verschwörungstheorien: Theorie – Geschichte – Wirkung

1510.jpgDie Freimaurerei zog von Anfang an Verschwörungstheorien nach sich. Die Vorstellung, geheime Drahtzieher seien am Werk, und dass die Welt von konspirativen Gruppen gelenkt werde, findet sich in zahlreichen literarischen Werken, populärwissenschaftlichen Büchern und in der rechtsextremistischen Propaganda. Der vorliegende Sammelband vereint Beiträge namhafter Spezialisten zu diesen Verschwörungstheorien und analysiert Ausprägungen, Wirkung und Hintergründe. Die Reihe behandelt umfassend Geschichte und Gegenwart der europäischen Freimaurerei in Form von Quellen, Handbüchern, Sammelbänden und Darstellungen. Sie befaßt sich detailliert mit ihren Zielen und Ideen, ihrem Innenleben, ihren Organisationsstrukturen und Richtungen, ihrem Verhältnis zu Staat, Politik, Gesellschaft, Kultur, Kirche und Religion sowie auch zu ihren Gegnern (Antimasonismus). Es geht auch um die spannende Frage nach dem heutigen Selbstverständnis und der gesellschaftlichen Wirkung der europäischen Freimaurerei. Veröffentlicht werden dezitiert nur Originalquellen, die bisher nicht publiziert wurden. Erschienen 2002, zu beziehen beispielsweise hier.

Die Protokolle der Weisen von Zion: Die Legende von der jüdischen Weltverschwörung

4B56696D677C7C31383037313735337C7C434F50Vor mehr als 100 Jahren behauptete der zaristische Geheimdienst, an die Mitschriften des zionistischen Weltkongresses von 1897 gekommen zu sein. In 24 Protokollen hätten die Juden dort Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft skizziert. Dass es sich dabei um ein Konstrukt des Antisemitismus handelt, ist schon oft wissenschaftlich bestätigt worden. Warum jedoch dieses Pamphlet mehr denn je ein zentrales Referenzdokument des Antisemitismus darstellt, ist schwieriger zu beantworten. Der Autor geht der Frage nach, welche Bedürfnisse nach Welterklärung die „Protokolle“ erfüllen, wie Legendenbildung funktioniert und welchen Sinn Mythen stiften. Erschienen 2007, zu beziehen beispielsweise hier.

Why People Believe Weird Things

41FHLIuvNtLIn this age of supposed scientific enlightenment, many people still believe in mind reading, past-life regression theory, New Age hokum, and alien abduction. A no-holds-barred assault on popular superstitions and prejudices, with more than 80.000 copies in print, „Why People Believe Weird Things“ debunks these nonsensical claims and explores the very human reasons people find otherworldly phenomena, conspiracy theories, and cults so appealing. In an entirely new chapter, „Why ‚Smart‘ People Believe in Weird Things,“ Michael Shermer takes on science luminaries like physicist Frank Tippler and others, who hide their spiritual beliefs behind the trappings of science. Shermer, science historian and true crusader, also reveals the more dangerous side of such illogical thinking, including Holocaust denial, the recovered-memory movement, the satanic ritual abuse scare, and other modern crazes. „Why People Believe Weird Things“ is an eye-opening resource for the most gullible among us and those who want to protect them. Erschienen 2005, zu beziehen beispielsweise hier.

Die Weltverschwörer

4D4F577C7C393738333930323430343835357C7C434F50Geheime Gesellschaften machen Weltpolitik. Diese Behauptung findet sich in zahlreichen literarischen Werken und populärwissenschaftlichen Büchern, die die Hintergrundkräfte der Geschichte aufzeigen und ihr Wirken erklären möchten. Dahinter verbirgt sich die Vorstellung, dass geheime Mächte am Werk sind, die Politik gestalten und bestimmen, und dass die Welt von konspirativen Gruppen gelenkt wird. Dieses Buch entführt Sie in die Welt des Verschwörungsdenkens und legt die wissenschaftlichen Fakten über die Verschwörung der Templer, der Aufklärer, der Illuminaten, der Jakobiner, der Sozialisten und Kommunisten und die angebliche Weltverschwörung der Juden und Freimaurer offen. Was steckt hinter den Mythen über die Einflüsse der Weltverschwörer auf Politik und Wirtschaft? Welche geheimen Gesellschaften gibt und gab es wirklich? Wo haben sie ihre Wurzeln? Was sind ihre Ziele, und wollen Sie wirklich die Weltherrschaft an sich reißen? Helmut Reinalter beleuchtet die faszinierende Geschichte der Verschwörungstheorien, geht auch auf ganz aktuelle Theorien ein und beurteilt sie kritisch aus der Perspektive des Aufklärers und Rationalisten. Erschienen 2010, zu beziehen beispielsweise hier.

Die Geschichte des Rassismus in Europa

51HK7EN9VKLDer weltbekannte amerikanische Historiker George L. Mosse weist in diesem Buch – einem Standardwerk, das seit 1978 immer wieder aufgelegt wird – nach, dass der Rassismus keinen Seitenerscheinung, sondern ein grundlegendes Element der europäischen Kulturentwicklung gewesen ist: Der moderne Rassismus entspringt denselben Quellen, die auch die Grundströmungen moderner europäischer Kultur gespeist haben: Aufklärung und Pietismus, Rationalismus und Romantik. Mosse stellt die Geschichte des Rassismus in den Zusammenhang mit der europäischen Geschichte. Indem er die einzelnen Entwicklungsphasen beschreibt, kann er zeigen, wie und warum rassistisches Denken in alle gesellschaftlichen Bereiche, v.a. in die Wissenschaften, eindringen konnte. Der Autor untersucht außerdem die wechselseitigen Beziehungen zwischen Rationalsimus und Christentum sowie den Verfall der humanistischen Tradition in Europa. Schließlich setzt er sich mit der Herausbildung von Stereotypen wie der „überlegenen“ und „minderwertigen“ Rasse auseinander, die am Ende zur „Endlösung der Judenfrage“ durch die Nationalsozialisten geführt hat. Erschienen 2006, zu beziehen beispielsweise hier.

Antisemitische Verschwörungstheorien nach dem 11. September

4B56696D677C7C31323933373734377C7C434F50Seit dem 11. September 2001 haben antisemitische Verschwörungstheorien Konjunktur: Der israelische Geheimdienst Mossad stecke hinter den Terroranschlägen. Die „jüdischen Berater“ von US-Präsident George W. Bush hätten Amerika in den Irak-Krieg getrieben. Israel wolle die Palästinenser „endgültig vernichten“. Der Autor zeigt anhand einer Analyse des deutschen Mediendiskurses, dass es sich dabei um ressentimentgeladene, stereotype Weltdeutungen handelt, die bis in die Mitte der Gesellschaft hinein verbreitet sind. „Die Juden“ stellen in diesen Verschwörungstheorien das Gegenbild zur „Wir-Gruppe“ dar und dienen so als Projektionsfläche für sämtliche negativen Entwicklungen und Ereignisse. Das Buch ist die erste und bislang einzige umfassende Studie zum Thema. Im ersten Teil werden zunächst die Wesensmerkmale von Verschwörungstheorien sowie des Antisemitismus erläutert und insbesondere die zahlreichen Parallelen zwischen diesen beiden ideologischen Denksystemen aufgezeigt. Es folgt eine überblicksartige historische Darstellung antisemitischer Verschwörungstheorien – von den alten antijudaistischen Verschwörungsmythen über die antisemitischen „Protokolle der Weisen von Zion“ bis hin zu jüngeren Verschwörungstheorien wie den im Internet kursierenden Pamphleten von Jan van Helsing oder der These von der Macht der „jüdischen Ostküste“. Im Hauptteil des Buches wird der deutsche Mediendiskurs zu den Terroranschlägen vom 11. September, zum Nahost-Konflikt und zum Irak-Krieg einer umfangreichen Analyse unterzogen. Dabei werden vor allem die verschwörungstheoretischen Themen und die antisemitischen Zuschreibungen des Diskurses beleuchtet. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie die verschiedenen verschwörungstheoretischen Berichte, Behauptungen etc. zusammenwirken, den Diskurs konstituieren und so eine bestimmte antisemitische Weltsicht festigen. Anhand von drei exemplarischen Detailanalysen wird zudem gezeigt, wie verschwörungstheoretische Texte konkret aufgebaut sind und Wirkung entfalten. Im Schlussteil des Buches wird das Ergebnis der Diskursanalysen vor dem Hintergrund der aktuellen Konjunktur des Antisemitismus diskutiert. Schlussfolgerungen zum globalisierten Antisemitismus und zum nationalen Antisemitismus in Deutschland runden die Studie ab. Erschienen 2004, zu beziehen beispielsweise hier.

Radikal – Abenteuer mit Extremisten

4B56696D677C7C31393635363739377C7C434F50Der englische Journalist, Dokumentarfilmer und Satiriker beschreibt in seinem Buch seine Suche nach den geheimen Weltverschwörern. Scharfsinnig, mit lakonischem Humor und immer aus seiner subjektiven Sicht beschreibt er seine Begegnungen mit Extremisten jeglicher Art, die er in ihrem Alltag beobachtet hat. Dabei fiel Ronson auf, dass islamische Fundamentalisten, der Ku-Klux-Klan oder ein durchgedrehter, prominenter englischer Sportreporter alle von der gleichen Weltverschwörungstheorie ausgehen. Jon Ronson machte sich daraufhin auf, dies ein für allemal zu klären und so beginnt eine abstruse, höchst witzige und gleichzeitig zutiefst beunruhigende Reise an die radikalen Ränder der Gesellschaft. Erschienen 2007, zu beziehen beispielsweise hier.

„Die Juden sind unser Unglück“: Antisemitische Verschwörungstheorien und ihre Verankerung in Politik und Gesellschaft

514iY4SL+xLVerschwörungstheorien gehören zum klassischen Repertoire politischer Propaganda. Die Antisemitische Verschwörungstheorie enthält Elemente aller Phänomene traditioneller Judenfeindschaft wie z.B. den Vorwurf der Geldgier der Juden oder deren Streben nach Weltherrschaft. Die Tradition der Verbreitung von Wahnideen über angebliche jüdische Weltverschwörer setzt sich wie am Beispiel „11. September“ zu sehen war erfolgreich bis heute durch. Das vorliegende Buch zeigt nicht nur die Entwicklung und Gefahren sondern auch die Aktualität antisemitischer Verschwörungstheorien. Erschienen 2009, zu beziehen beispielsweise hier.

Antimasonistische und antisemitische Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

43909_grinDiese Arbeit befasst sich mit Verschwörungstheorien im engeren Sinne. Es gibt tatsächlich stattfindende Komplotte unter konspirativen Umständen und wissenschaftliche Theorien über derartige Verschwörungen. Weit häufiger existieren so genannte „Verschwörungstheorien“, die objektiv den Versuch einer contrafaktischen Erklärung der Realität darstellen. Letztere bilden den Gegenstand dieser Untersuchung. Dabei wird auf 2 historische Beispiele zurückgegriffen. Bei diesen Beispielen handelt es sich um angebliche ursächliche Zusammenhänge zwischen der Französischen Revolution und den Interessen exklusiver Gesellschaften – so genannten „Geheimgesellschaften“. Freimaurern, Illuminaten und auch den Juden wurde oft unterstellt, dass auf ihren maßgeblichen Einfluss die gesellschaftlichen Umwälzungen zurückzuführen sind, die in der Französischen Revolution gipfelten. Die Verschwörungstheoretiker nutzten zur Herstellung dieses fiktiven Zusammenhangs die Tatsachen, dass es sich bei diesen Gesellschaften um Gemeinschaften handelte, zu denen nur eine bestimmte Klientel Zugang hatte sowie den Fakt dass Informationen gewöhnlich nicht die Öffentlichkeit erreichten. Es existierte keine Meinungs-, Presse- oder Redefreiheit. Dabei wird die Verschwörungsthese durch die Tatsache unterstützt, dass es im Zeitalter des Absolutismus gar nicht anders möglich war als sich im privaten Kreis zu treffen, um über politische Sachverhalte zu debattieren. Der aktuelle Bezug besteht im Einbruch rechtsgerichteter politischer Ideologien in das breite Spektrum der Esoterik-Szene. In der vorliegenden Arbeit wird die Möglichkeit dieser geistigen Verschmelzung auf eine spezifische Gemeinsamkeit der beiden gesellschaftlichen Lager zurückgeführt. Diese Gemeinsamkeit wird als Ursache dafür betrachtet, dass Verschwörungstheorien überhaupt so attraktiv auf Menschen wirken können. Sie beseitigen Unsicherheit durch (falsche!) Erklärungskraft. Je größer die subjektiv empfundene Angst des Einzelnen vor der Realität desto größer ist seine Anfälligkeit gegenüber Pseudo-Erklärungen. Dies ist die gemeinsame Ursache für die Anfälligkeit der Menschen sowohl für Verschwörungstheorien als auch für politische Ideologien und „übernatürlichen“ Naturerklärungen. Damit ist nicht gesagt, dass kein moralischer Unterschied zwischen letzteren beiden Phänomenen besteht. Beides sind lediglich weitere Beispiele für den oben skizzierten, auch bei Verschwörungstheorien wirksamen typisch menschlichen Wesenszug. Erschienen 2004, zu beziehen beispielsweise hier.